Lookabout

 Ich zeige, was ich sehe

Amsterdam, opposit to the van Gogh Museum, Mai 2015, Olympus XZ1

26. Mai 2015    Amsterdam    Lichtspiel    Lieb gewonnen    reisen    Zeit und Leere  

Pfannkuchen nahe am Leidseplein

Gegenüber der Leidsekade, ganz nah beim Leidseplein, diesem tollen, lebendigen Platz Amsterdams, der so verkehrsgünstig gelegen ist, Ausgangspunkt für Einkäufe und kulinarische Reisen gleichzeitig sein kann und Bühne für Strassenkünstler ist: Genau hier ist gegen Mittag der Ort und die Zeit, wo Touristik dem Besucher Amsterdam so zeigt, wie der Amsterdamer es selbst vielleicht nicht mehr sieht, weil es schon fast kitschig ist… Die Müllwagen sind aus den engen Strassen am Platz verschwunden, die Tische werden gerückt, es wird neu aufgetischt, die Passanten blinzeln zwar noch müde aber doch mit erwachenden Sinnen in die Sonne – und genau jetzt ist ein Tischchen frei, gleich ennet der Brücke, direkt am Wasser – und du setzt dich und bist in den Ferien. Endgültig. An einem Ort, der dem Reisenden zeigt, wie sehr er König ist, weil er die Zeit auf dem Wasser vorbei gleiten lassen kann, weil er gerade nirgendwo hin will – sondern bleiben. Noch ein ganzes Weilchen.