Lookabout

 Ich zeige, was ich sehe

Privat - Feb. 2012, KK

28. Februar 2012    altern    fahren    scheinbar unscheinbar    Signale    Täglich  

Privat

Einfach ein Verbotsschild. Aber es steht so verdruckst da, und wäre es nicht Winter, würde es hinter den Sträuchern halb verschwinden. Jetzt aber hat es seinen Charme, vergilbt und ab-blättrig wie der Pflanzenwuchs um es herum.
Nach Verbotsschildern ruft ja niemand, sie stören. Und dieses? Vielleicht will es ja auch nur bedeuten, man solle doch im Vorbeigehen keinen gar zu neugierigen Blick in Nachbars Garten werfen?
Und man sieht ja, die Strasse, die es nicht allzu trutzig bewacht, führt in die Höhe, ans Licht. Und das kann nicht besessen werden. Was wohl auch niemand will.

  1. Muss man es beachten? Das Verbot, gilt es? Oder kann man mit dem Alten und Verbrauchten locker umgehen, wie es ja im Alltag zu häufig in Erscheinung tritt? Ah, das “Privat” hat Leuchtkraft und meldet: Pass uuf!

    Relax-Senf · 29.02.2012 · #