Lookabout

 Ich zeige, was ich sehe

Stillleben - Januar 2013

7. Januar 2013    essen    ruhen    Täglich    trinken    wohnen  

Säuerlich, aber fruchtig

Etwas viel Säure vielleicht, aber so für sich macht beides Lust, oder?

Ein typisches Bild, bei dem der Betrachter entscheidet, ob es einfach nur langweilig ist?

Aber das Bild erzählt eine ganze “Geschichte”: Der Espresso ist auf den Fruchtteller abgestellt worden, als hätte die Person schnell nochmals weg gemusst. Rüstmesser und bequemer Stuhl deuten es aber an: Da will sich jemand gemütlich hinsetzen und die Kunst der Musse Pflegen. Mach mal Pause. Gleich. Die Person wird sogleich zurück kommen, und ich kann verstehen, dass es sie hierhin zieht. Sie auch?

Was, wenn das Bild aber so stehen bleibt, als Parabel für all die Pausen und Achtsamkeiten, die wir uns gönnen möchten oder wollten, und die immer wieder in der Hektik absacken, bis der Kaffee kalt und der Apfel runzelig wird?