Lookabout

 Ich zeige, was ich sehe

Einer der Kapitäne der Trollfjord, Hurtigruten, 9. März 2012, vor dem Auslaufen aus Sortland; Foto: Lookabout's Wife Foto einer Brücke eines modernen Hurtigruten-Schiffes, Hurtigruten-Museum in Stokmarkenes, 9. März 2012 der Arbeitsplatz des Kapitäns in früheren Zeiten - für die gleichen, schwierigen Passagen..., Hurtigruten-Museum in Stokmarkenes auch diese Technik war mal auf dem neuesten Stand, Hurtigruten-Museum in Stokmarkenes, 9. März 2012 Vorbeugung ist alles - Feuerschutz auf Hurtigruten-Schiffen anno dazumal - Museum in Stokmarkenes, 9. März 2012 Seekrank wurde man schon damals - ganz sicher sogar schneller als heute - Hurtigruten-Museum Stokmarkenes, 9. März 2012 Salon auf der Finmarken, Teil des Hurtigruten-Museums in Stokmarkenes, 9. März 2012 to return th the start of the dia show you may click below on the title of the articl

24. Januar 2013    fahren    funktionieren    Lieb gewonnen    Norwegen    reisen    Zeitgeschehen  

Hurtigrutenkapitäne - Arbeitsplatz heute und anno dazumal

Die Hurtigruten-Schiffsreise ist für manche die schönste der Welt. Wir können mit unserem Wissensstand und unseren Erfahrungen der Aussage nicht widersprechen.
Die modernen Schiffe bieten den vollen Komfort eines Kreuzfahrtschiffes, und sie tarieren den Wellengang auch bei kräftigem Seegang sehr gut aus. Modernste Kommunikations- und v.a. Navigationsmittel garantieren sichere Fahrt bei fast jedem Wetter und bei Tag oder Nacht. Dennoch ist Sicherheit oberstes Gebot, und so werden schon mal einzelne Haltepunkte ausgelassen – und im Kommandostand sind sie heute zu dritt – weniger Belastung für den Einzelnen und immer eine Mehrheitsentscheidung bei schwierigen Situationen.

Es ist eine sehr sichere und bequeme Reise geworden – faszinierend bleibt sie gleichwohl, und es gibt kaum Fährmänner, die eine interessantere und schönere Route befahren dürfen, als die Kapitäne der Hurtigruten.