Lookabout

 Ich zeige, was ich sehe

Café Tischendorf, Neukölln, Berlin, Sept. 2013, Sperberblick durchs Fenster Café Tischendorf, Neukölln, Berlin, Sept. 2013; Sperberblick durchs andere Fenster Café Tischendorf, Neukölln, Berlin, Sept. 2013 Café Tischendorf, Neukölln, Berlin, Sept. 2013 Café Tischendorf, Neukölln, Berlin, Sept. 2013 Café Tischendorf, Neukölln, Berlin, Sept. 2013, Speisekarte - kompakt und sicher gut

10. Oktober 2013    altern    Berlin    Deutschland    essen    Fassaden    Leben    Lieb gewonnen    reisen    ruhen    Täglich  

Berlin: Café Tischendorf in Neukölln

Ich war als Gelegenheitstourist auf Geratewohl-Entdeckungsreise in Neukölln, und leider stiess ich auf dieses Café erst zum Ende – zu spät, um mich da verköstigen zu lassen. Aber ich bin sicher, es hätte mir toll geschmeckt, abseits vom 0815-Food und doch einfach, ehrlich, schlicht. Das Café ist sicher auch bei Tage etwas Besonderes, siehe Facebook, mir wurde, obwohl gleich geschlossen, noch ein Höck angeboten, und eine Steckdose für mein hungriges Handy, und da sass ich nun, und mein Auge konnte sich nicht satt sehen an so viel charmanter Patina und Naturbelassenheit, am unversiegelten Parkettboden, den zusammen gewürfelten alten Stühlen und Bänken, die doch zusammen gefunden hatten und nicht beliebig waren in diesem Ambiente, und mir gefiel auch die unverputzte Wand. Alles lebt hier, schmeichelt dem Auge und will doch mit nichts bluffen.

Selten hat mich eine gemütliche Ecke so eingeladen, meine Seele baumeln zu lassen, und das Personal scheint super nett zu sein.